Ein Jungenzimmer – how to decorate a boy’s room

Interiors and Design, Kids Rooms

Es ist vollbracht. In den Herbstferien sind wir nun endlich das Thema Kinderzimmer angegangen. Wer mir auf Instagram folgt, weiß Bescheid. Heute möchte ich euch ein paar Eindrücke aus unserem neuen Jungenzimmer zeigen und euch ein paar Tipps geben, die man beachten sollte, wenn man Kinderzimmer neu gestalten will.

Kinderzimmer einrichten - decorating a kids room

Unsere Twins sind mittlerweile 7, fast schon 8 Jahre alt und werden immer selbstständiger. So wurde es immer wichtiger, ihnen einen eigenen Raum zu geben, in dem sie auch mal alleine sein und die Türe hinter sich schließen können. Es wurde Zeit für ein Jungenzimmer und ein Mädchenzimmer. Aber wer kommt wohin?
Nach einigem Hin und Her war klar, dass unser Sohn unser Schlafzimmer bekommt. Die Gründe folgen. Also zogen wir mit unseren Möbeln nach oben in mein ehemaliges Frauenzimmer und ich strich das alte Schlafzimmer. Schnell war mir klar, dass die Wahl der Wandfarbe nicht in Philosophie ausarten würde, denn weiße Wände bieten viel Freiraum für farbige Dekoration. Zwar ging das Streichen der Wände nicht ganz so schnell wie die Werbung es versprochen hatte – wir haben auch keine Katze – aber nach zwei Lagen Farbe waren die Wände weiß. Fast – denn kurz bevor ich mit Streichen fertig war, kam mir spontan ein Gedanke, der mich dazu brachte, die letzte Bahn Tapete abzureißen, um eine große Tafel aufzumalen. Hierbei sollte man sich lieber Zeit nehmen und die Tapete zuerst ordentlich einweichen. Ich riss drauf los und vor dem Tafellackanstrich musste die Wand dann kurzerhand noch beigeputzt und mit Tiefengrund versehen werden. Ihr seht, es ist immer wichtig, genug Zeit einzuplanen, wenn man spontane Aktionen angeht, und ein Baumarkt in nicht all zu weiter Entfernung ist auch von Vorteil, achja und der gute Freund, der dann schnell vorbei kommt, um dir die Wand zu verputzen – ganz wichtig! Man sollte auch bedenken, dass in einem solchen Fall genug Zeit für das Einwirken des Tiefengrundes einzuplanen ist…

minimalist boys room - minimalistisches Kinderzimmer

So sieht die fertige Wand nun aus. Toll, oder? Ich habe aber noch ein paar Tipps für euch:

  1. Tafelfarbe ist schwarz (oder grün) und kann nur mit Terpentin entfernt werden (wenn ihr schöne Holzbuchstaben habt, könnt ihr eventuelle Flecken auf Wänden damit überdecken)
  2. Tafelfarbe spritzt (s.o.)
  3. Tafelfarbe stinkt mindestens drei Tage lang. Da sollte sich kein Kind in der Nähe aufhalten.
  4. Besorgt euch vorher Terpentin oder -ersatz. Schwarz gefleckt erntet man im Baumarkt ungewöhnlich viele Blicke.

Nach einigen Tagen haben wir dann das Bett und ein paar weitere Möbel aus dem gemeinsamen Kinderzimmer ins neue Jungszimmer gebracht und nach einigem Hin- und Herschieben sieht es dort nun so aus

jungenzimmer einrichten - decorating a boys room

 

jungenzimmer einrichten - decorating a room for boys
decorating a kids room - ein jungenzimmer einrichten

 

ein jungenzimmer einrichten - decorating a boys room

Diejenigen von euch, die meinen Blog schon länger lesen, erkennen bestimmt den kleinen roten Stuhl wieder, den mir seinerzeit Neike für die Twins mitgebracht hat. Hier kommt nichts weg. Jetzt, wo er zu klein zum drauf Sitzen ist, dient er als Nachttisch. Die alte Babydecke bringt Farbe auf den Boden, der alte Holztraktor wird zum Dekoelement. Alte Spielsachen lassen sich immer noch wunderbar als Dekoration verwenden, besonders, wenn sie ins Farbschema passen.

Vor der Tafelwand steht mittlerweile die Carrerabahn aus dem Keller. Jungs brauchen viel Platz! Zwei Schreibtischstühle für die Kinder habe ich vor Kurzem in der Vintagefabrik hier in Düsseldorf entdeckt, einen davon seht ihr vor der Tafel. Zwei Schreibtische fehlen nun noch. Sie sind nicht zwingend notwendig, da die Kinder ihre Hausaufgaben in der OGS machen, aber doch gewünscht und wichtig zum Malen, Schreiben etc. Wenn ihr Tipps habt, wo ich schöne alte Schreibtische finde, immer her damit. Danke!

Das Mädchenzimmer zeige ich euch im nächsten Post, der kommt dann im November. Bis dahin, gruselt euch, feiert, besinnt euch oder gedenkt derer, die nicht mehr unter uns sind. Jeder, wie er mag. Ich persönlich hab’s ja nicht so mit Halloween, aber die Kinder wachsen in diese Tradition hinein und wir sind heute abend auf eine Halloweenparty eingeladen.
Ich bin gespannt auf die Party. Aber das ist ein anderes Thema.

Kommt gut in den November!

Today I’ll show you my son’s new room and I’ll tell you what I did to make it comfortable for him.
First I painted all the walls a snow white, because white walls are the best basis to play around with accessories and to change them easily if necessary.
I added a chalkboard wall from the ceiling to the floor for him to play his calculation games and to write messages which he likes very much.
His bed was part of the twins‘ bunk bed and the rest of the furniture was part of the common twins‘ room as well.
Instead of buying new stuff, I decided, as a start, to use things we already had to decorate his new room. The beloved red kid’s chair became his night stand and the old wooden tractor serves as a nice piece of decoration on the dresser.
The globe has a double function, first the obvious one, to find countries he has heard of and second as a dim lamp. The school chair still needs a desk to go with.  I’m still looking for an appropriate one. What do you like best about his room?
Take care, xo, Stephanie

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply