How to create a cosy corner in the shade – part 1

News and Musings

Wow ist das ein tolles Wetter. Endlich ist der Sommer da und es ist heiß hier in Düsseldorf. In der Sonne wird es da schnell ungemütlich, deshalb habe ich mir zwei Plätze im Schatten nett hergerichtet. Man will ja nicht einfach nur im Schatten sitzen, sondern es auch nett haben.

Als erstes fiel mir der alte Flaschenhalter aus Frankreich in die Hände. Dazu passt ein Geschirrhandtuch … Schritt1 fertig.

Der Buddha aus Beton, eine farblich passende Kerze im Glas und ein paar bunte Kissen – schon besser…

… aber es fehlte noch etwas. Und ein paar Kissen mehr mussten noch her… Die waren schnell gefunden, ein bißchen hin und her geschoben, ein farblich passendes Getränk dazu, et voilà… da lasse ich es mir jetzt gut gehen.

Ab und zu muss man ja auch mal den Platz wechseln. Meinen zweiten neuen Schattenplatz zeige ich euch morgen.
Und ihr? Wo sucht ihr Schatten?

It’s become quite warm here in Düsseldorf over the last few days and I decided to find myself a nice place in the shade in our garden. Above you can see the step-by-step process of how I found and decorated a place that is comfortable, cosy and eye-candy at the same time. Everything I used here to style this cosy place is a shop-your-home-article. Lucky me didn’t even have to go out to shop new stuff 😉 I’ll share my second spot in the shade with you tomorrow, if you’re curious, don’t hesitate to check the blog tomorrow again.
What does your favorite spot in the shade look like?

Happy relaxing, friends!

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply