House sitting a blogger’s creative family home – Haustausch

Hometours, Interiors and Design, News and Musings
a creative workspace sweet spot style

Ich sitze hier gerade in Vermont, in einem dieser schönen alten Häuser Neuenglands. Wir machen Haustausch oder, besser gesagt home-sitting, eine geniale Idee, um kostengünstig die Welt zu bereisen. Wir wohnen hier im Haus von Desha und ihrer Familie und genießen alle Vorteile eines familienfreundlichen Zuhauses, haben genug Zimmer und Betten, eine eingerichtete Küche, die Grundnahrungsmittel etc pp. Haustausch ist Urlaub mit den Vorteilen von Zuhause.

creative decorating wallIch war noch nie ein Freund des Hotelurlaubs. Ferienwohnungen finde ich ok, aber auch das ist mir mittlerweile zu kommerzialisiert. Urlaub machen da wo andere wohnen, dieses Konzept hat mir schon immer gut gefallen. Und als Rheinländerin gefällt mir das noch besser, wenn man einen kennt, der einen kennt, der jemanden kennt… dann ist da irgendwie eine Beziehung zueinander, die Vertrauen entstehen lässt, jemandem sein Haus zu überlassen. Und im idealen Fall beruht das Ganze auf Gegenseitigkeit, man tauscht also einfach und jeder macht Urlaub im Haus oder in der Wohnung des Anderen. Es gibt mittlerweile Agenturen, die so etwas vermitteln und es gibt den allseits bekannten und weit beworbenen Anbieter, der Wohnungen Anderer als Unterkunft anbietet. Eine tolle Sache aber auch schon zu kommerzialisiert und für eine vierköpfige Familie mit anderthalb Einkommen kaum bezahlbar.

a creative workspace sweet spot style

Also haben wir eine andere Möglichkeit gesucht – und gefunden. Wir passen hier auf Haus und Hund in Vermont auf und Freunde von Freunden hüten derweil unser Haus und die Pflanzen in Düsseldorf und erkunden die Stadt. Das kostet beide Parteien nichts an Unterkunftskosten, die Verpflegung kann jeder handhaben, wie er will, man hat ein Zuhause auf Zeit in einer anderen Umgebung. Perfekt! Hierbei hat man all den Komfort, den sich andere für ihr Wohlbefinden zuhause geschaffen haben, kurz, es ist alles da, was man zum Leben braucht.

snacks with cheese

Für mich ist Haustausch ein geniales Konzept, das sich auch ganz kurzfristig umsetzen lässt. Perfekt, denn ich bin überhaupt kein Frühbucher. Ich weiß jetzt noch nicht, wo ich nächstes Jahr Urlaub machen will. Wie, das weiß ich jedoch schon: auf die gleiche Art wie dieses Mal.

Wie macht man das und was sollte man beachten?

Wie ich das mache? Ich halte Augen und Ohren offen und erzähle jedem davon, was ich machen will und wie ich mir das vorstelle. So entsteht dann Mundpropaganda und irgendwann kommt das perfekte Angebot zu mir. Dieses Mal war es eher zufällig. Ich kenne Desha übers Bloggen schon lange, habe sie vor Jahren in einem Bloggerkurs von Holly Becker kennen gelernt. Als sie nach einem house-sitter suchte, musste ich nicht lange überlegen, denn es passte alles.

Das Wichtigste beim Urlaub im Zuhause der Anderen ist natürlich Vertrauen. Man muss sich schon sicher sein können, dass die Gäste nicht neugierig in den eigenen Sachen herumwühlen und sich angemessen verhalten. Ein Mitbringsel bzw. ein Willkommensgeschenk zeigt, dass man sich von beiden Seiten freut und wertschätzt. Außerdem sollte es selbstverständlich sein, den Ort so zu verlassen, wie man ihn vorgefunden hat, sauber, ordentlich und vielleicht mit ein paar Blumen dekoriert und einer netten Nachricht für die Heimkehrer.

Noch eine kleine Anekdote am Rande: Vermont ist eine bekannte Bierbrau Region und da wir gerne Bier trinken, haben wir uns gleich eine Box Bier gekauft, lecker. Erst nach ein paar Tagen fiel uns das hier auf …

 

alt bier in Vermont Haustausch

We were flabbergasted when we realized which beer we had accidentally chosen in the beer brewing region of Vermont

 

Das hätte jetzt aber nicht sein müssen 😉

Und wenn ihr jetzt mehr Hausbilder sehen wollt, bleibt dran, ich schreibe noch einen Post, denn hier gibt es noch ganz viele Einrichtungsideen, die man wunderbar im eigenen Zuhause umsetzen kann. Außerdem findet ihr Desha bei Instagram und ihr könnt euch ihre Bücher kaufen. Ihr zweites kommt in ein paar Tagen auf den Markt, hier ist es:

 

interiors book sweet spot style

 

Habt eine wunderbare Woche, wo auch immer ihr gerade seid und schreibt mir eure Gedanken zum Thema Haustausch.

 


I’m writing this post in one of those beautiful New-England houses in Vermont where I’m house-sitting for Desha Peacock who you might know from her beautiful instagram account. I met her online a few years ago in one of Holly Becker’s blogging your way e-courses and her interior was love at first sight. So when she was looking for somebody to house- and pet-sit while she would be spending some time in sunny California, we checked dates and agreed.

I can only recommend house-sitting or a house swap as an alternative to going on vacation the normal way. Living in somebody’s house during your stay at another place gives you a much better insight in the area you’re in. We lived the life of the locals, met Desha’s lovely neighbors and it’s definitely hard to leave.

In the pictures above you can see some impressions of Desha’s beautiful creative home – there will be another post on her creative decorating ideas, soon. 

Don’t miss checking out my instagram account for more pictures.

Enjoy your week and stay tuned.

xx, Steph

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply