Hometour – A bright urban family apartment full of modern design / Ein Altbautraum in Düsseldorf

Hometours, Interiors and Design, Kids Rooms, Living in the City - LITC, Living-rooms

Die heutige Hometour führt uns wieder nach Düsseldorf. Barbara und ihre Familie wohnen auf 170qm in einem Stadtteil, der von schönen Altbauten geprägt ist. So etwas findet man selten in der Stadt, da im Krieg viel zerstört wurde. Nach einem Auslandsaufenthalt hatte die Familie jedoch das Glück, eine der wenigen großen sanierten und begehrten Altbauwohnungen zu finden. Die Wohnung besticht durch einen guten Schnitt: Es gibt einen großen Flur, drei unterschiedlich große Zimmer und einen großen Wohnbereich, in dem sich auch Küche und Essbereich befinden.

Barbaras Wohnung ist ein Altbautraum. Groß, hell, mit Parkettboden und großen Fenstern. Ihr Einrichtungsstil zeugt von einer Liebe zu Interior Design, die sich in vielen Dingen widerspiegelt. Ihr Blick für das Große und Ganze sowie für die Details, die das Ganze erst wirken lassen, zeigt sich in jedem Winkel. Einzelstücke sind perfekt kombiniert, Praktisches ist schön und die Kunst an der Wand rundet das Bild ab.

Ist diese Küche nicht ein Traum?

Großzügig aber minimalistisch, so lässt sich der Stil im Wohnbereich am Besten beschreiben. Die Bewohner beherrschen die Kunst, den Raum nicht zu überfrachten und dennoch Stauraum und eine gemütliche Wohnatmosphäre zu schaffen.

Das Kunstwerk an der Wand hatte es mir gleich angetan. Wenn man 3,50m hohe Decken hat, dann wirkt so ein riesengroßes Bild am Besten ganz alleine an der Wand. Hier nochmal von vorne: das Bild ist geklebt, mit Tape, unglaublich toll, oder?

Die kleinen Designtische kommen hier optimal zu Geltung. Weniger ist oft eindeutig mehr.  Und wenn’s doch mal etwas mehr wird, dann hält zum Aufräumen die praktische Kisten- und Korblösung her, die sich hinter dem Sofa versteckt. Ich liebe es!

Bevor sie nach Düsseldorf kamen, hat die Familie in New York gelebt. Deshalb wachen sie dort nach wie vor am Liebsten auf. Hinter dem Bett befindet sich ein Raumtrenner, hinter dem sich der Ankleidebereich befindet. Was für eine geniale Lösung gegen hässliche Kleiderschränke im Schlafzimmer: Umdrehen, tapezieren, Raum schaffen und wohl fühlen.

Das Gästezimmer ist auch ein Traum. Beim Fototermin war ich kurz davor, mich für ein paar Tage einzumieten. Ein Erker, ein midcentury Sofa und ein Regal voller Bücher: Seele, was willst du mehr?

Durch den großen Flur …

geht es ins Kinderzimmer. Die gelungene Mischung aus fröhlichen Farben macht am Schreibtisch und in der Spiel- und Schlafecke sofort gute Laune.

Inspirierend sind auch die witzigen Details in der großen Wohnung. Im Türrahmen zum Schlafzimmer findet sich z.B. eine Reckstange für Klimmzüge …

Im kleineren, sehr schmalen Flur ist eine Galerie für die Kinderkunst angebracht …

Und hier ist noch der Essbereich. Ein alter Holztisch mit einer Sammlung von Stühlen, wie ich sie liebe. Darüber hängen drei moderne Lampen, minimalistisch aber in unterschiedlichen Farben, wovon eine das Gelb eines Stuhls und des Sofas aufgreift.

Denn das Sofa steht gar nicht so weit entfernt. Was für ein Gesamteindruck. Toll, oder?

Liebe Barbara, danke, dass ich dich besuchen und bei dir fotografieren durfte. Es hat mir unglaubliche Freude gemacht, bei dir Gast zu sein und deine wunderschöne Wohnung im Blog präsentieren zu dürfen.

Liebe Leser/innen meines Blogs. Ich hoffe, ihr habt die Hometour genossen und vielleicht habt ihr ja, wie ich, ein paar Dinge entdeckt, die ihr gern auch bei euch umsetzen wollt. Es wäre mir ein Fest und ich würde mich freuen, wenn ihr es mich hier oder bei Instagram wissen lasst. Schreibt mir einen Kommentar oder verlinkt euren Beitrag bei instagram mit #urbaninteriorblog, dann kann ich ihn sofort finden. Wer mir auf instagram folgt, weiß, dass ich sofort das Margarita-Poster angeschafft habe. Das findet sich bei uns jetzt auch in der Küche.

Liebe Grüße,

Stephanie


This 170 square meters apartment in Düsseldorf is a dream in an old building. The residents, who formerly lived in New York, were lucky to find this open-space apartment in the heart of the city. The partition is generous, there are 3 rooms and an open space that covers the kitchen, the living-room and the dinette. 

I instantly fell in love with the interior decor of this place. This family has so well managed to add different kinds of furniture without overloading the space. Isn’t this huge piece of art on the wall awesome? It’s made from tape by the way and I love the way it affects on the high walls. High ceilings call for a big piece of art, don’t they?

I hope you enjoyed this hometour. As to me I am so inspired by it and I’ve already bought the Margarita print for our kitchen. Find it on my instagram and if I could inspire you with these beautiful ideas to adopt for your own place, please tag your picture on insta #urbaninteriorblog, so I can see it. 

Cheers from Germany,

Stephanie

Previous Story

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Barbara
    2. Februar 2019 at 18:58

    Steph, das ist eine wundervolle homestory geworden! Ich bin so stolz, dass Du mein Zuhause ausgewählt hast und es war mir eine Ehre, Dich bei mir begrüßen zu dürfen. Du beschreibt alles mit so viele Liebe und Leidenschaft, ich bin echt gerührt. Vielen lieben Dank! Barbara

    • Reply
      Stephanie_O
      3. Februar 2019 at 13:14

      Das freut mich sehr, Barbara. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Danke, dass ich dein Zuhause besuchen und präsentieren durfte.
      herzlichst, Steph

    Leave a Reply